Firmensitz Dortmund-Wischlingen
Grabbepflanzung in den Jahreszeiten

Den Jahreszeiten kommt eine entscheidende Rolle bei den gärtnerischen Möglichkeiten der Beflanzung zu, sie bestimmen im wesentlichen die Auswahl und Einsetzung der Pflanzen.Die Saisonbepflanzung eines Wechselbeetes setzt mit der Blütenfülle leuchtende Akzente, eine Quelle des Lebens und des Trostes im Wechsel der Jahreszeiten.

> durch Saisonbepflanzung jeweils neue Pflanzakzente im Frühjahr, Sommer und Herbst;
im Winter traditionsgemäße Abdeckung des Grabes
> Gestaltung und Form der Wechselbepflanzung ist wählbar, wobei freie Formen (zB. Herzen)
aufwändiger zu bearbeiten sind; anteilige Flächenanteile zur Rahmenbepflanzung liegen
lt. Gestaltungsrichtlinien bei Reihen- und Urnengräbern ca. 35%, Wahlgräbern ca. 15%

Frühjahrs-Bepflanzung

Der Winterschlaf ist beendet, die ersten warmen Sonnenstrahlen lassen die Natur mit kräftigen Farben zu neuem Leben erwecken. Die Winterabdeckung kann entfernt werden, mit der Saisonbepflanzung beginnt nun die farbenfrohe Zeit auf dem Grab. Der Frühling kommt mit Tulpen, Krokussen und Hyazinthen, mit Stiefmütterchen, Primeln, Hornveilchen, Tausendschön und Gänseblümchen.

> Frühlingsblüher können problemlos ohne Standortansprüche gepflanzt werden, auch Frost
kann diesen Pflanzen selten schaden.

Blumengarten Berndt GartenLandschaftsbau
Friedhof
Floristik
Gärtnerei
Bauleistungen
Grabeinfassungen
Kiesbelegung

Grabpflege
Basis
Standard
Komfort

Grabgestaltung
Einzelgrab
zweistelliges Grab
mehrstelliges Grab
Reihengrab
Urnengrab

Grabbepflanzung
Jahreszeiten
Frühjahr
Sommer
Herbst
Winter

Dauergrabpflege
Vorsorge,Treuhand, Legate

Kirchliche Friedhöfe
Partner für
Friedhofsverwaltungen
Blumengarten Berndt | GartenLandschaftsbau, Friedhof, Floristik, Gärtnerei | Bezirksfriedhof Dortmund-Wischlingen | 0231 - 17 85 75

Sommer-Bepflanzung

Der Mai kommt, die letzten Blumen des Frühlings verblühen, Zeit für Sommerblumen. Licht und Schatten am Grab bestimmen die Saisonbepflanzung. Ein buntes Programm läßt (fast) keine Blumenwünsche und Lieblingsfarben offen: Begonien, Geranien, Fleissiges Lieschen, Fuchsien,Tagetes, Lobelien, Steinkraut, Margeriten uvm..

> Für viele Sommerblumen ist der Standort entscheident; bestimmte Arten mögen sonnige Plätzchen oder mehr Schatten. Da die Blumen meist mehr als drei Monate blühen, sollten nur 1a-Qualitäten gepflanzt werden, Garantie für dauerhaftes Nachblühen und lange Farbenpracht.

Herbst-Bepflanzung

Wenn die Tage kürzer werden und der Herbst vor der Tür steht, beginnt die große Zeit der Heidepflanzen. Pflanzenarrangements mit kräftigen Eriken in vielen Artenvarianten, dazu leuchtende Chrysanthemen und farbenfrohe Alpenveilchen bestimmen die Saisonbepflanzung, Nochmal zeigt sich die Natur in überreicher Blüte.

> wie bei den Frühblühern spielt auch für die Herbstpflanzen die Standortlage eine geringe Rolle; weniger Sonne und vermehrter Niederschlag sind beste Voraussetzungen für die Herbstbepflanzung.

> Pflanzen aus dem Herbstzauber©-Sortiment

Winterruhe

Winter. Die Natur begibt sich zur Ruhe, die Farben sind gedämpft. Letzte Blätter künden die kalte Jahreszeit an. Trostvoll die Begrünung des Grabes mit silbrig-grünem Tannengrün. Winterschmuck als lebendige Tradition; kombiniert mit einem schön gestalteten Kranz, einem schmückendem Gesteck. Viele Möglichkeiten der ganz persönlichen Ausdrucksform.

> nicht alle Bodendecker vertragen eine dichte Abdeckung aus Tannengrün; nur das Wechselbeetsollte dann eine Tannenabdeckung erhalten. Gemischte Beete können im Herbst mit Tannengrün aufgefrischt werden.